Corona-Krise: 2 Tipps für Ihre Kommunikation

Corona-Krise: 2 Tipps für Ihre Unternehmenskommunikation

Corona-Krise: wie Sie jetzt richtig kommunizieren

In unsicheren Zeiten, wie der aktuellen Corona-Krise, ist eine starke Kommunikation für Unternehmer besonders wichtig. Wie Sie es jetzt schaffen, professionell zu kommunizieren und dabei gleichzeitig Ihr Arbeitgeberimage zu polieren.

 1. Eine durchdachte Krisen-Kommunikation
Bestimmt spüren auch Sie die Auswirkungen des Corona-Virus bereits: Geschäftsreisen oder Messen müssen abgesagt werden, Produktion oder Zulieferungen verzögern sich, es gibt vielleicht Umsatzbußen oder es hat sich jemand in Ihrer Belegschaft infiziert. Egal mit welcher Herausforderung Sie zu kämpfen haben, jetzt gilt: Wer nach innen und außen notwendige Krisenmaßnahmen gut kommuniziert, behält die Informationshoheit.

Doch wie soll kommuniziert werden? 
In einer Zeit, in der so viele verunsichernde Botschaften gesendet werden, müssen Sie als Unternehmer versuchen, Glaubwürdigkeit und Vertrauen herzustellen und so dazu beitragen, Orientierung und Stabilität zu bieten. Voraussetzung dafür: Ihre Botschaften müssen offen, transparent und klar sein. Unternehmer müssen ehrlich und wahrhaftig kommunizieren und keinesfalls Dinge verschweigen.

        

2. Seien Sie ein guter Arbeitgeber und reden Sie darüber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als guter Arbeitgeber, verantwortungsvoll und professionell agierendes Unternehmen müssen Sie jetzt auch kommunikativ handeln: Beruhigen und informieren Sie Ihre Mitarbeiter über die Krise, nehmen sie deren Ängste ernst und unterstützen Sie sie, zum Beispiel indem Sie alle Mitarbeiter mit Desinfektionsmittel ausstatten und Ihnen, wenn möglich, Home-Office-Regelungen anbieten. Sie werden davon gleich mehrfach profitieren: von einer höheren Mitarbeiter-Loyalität samt engeren Bindung ans Unternehmen.

Aber nicht nur das: Kommunizieren Sie die Maßnahmen, die Sie zum Schutz Ihrer Mitarbeiter machen. Damit zeigen Sie ganz klar, dass Sie nicht nur ein Schönwetter-Arbeitgeber sind und Ihre Employer Branding Aktivitäten weit mehr, als nur gute Worte und fröhliche Bildchen in Hochglanzmagazinen sind. 

So werden Sie automatisch und glaubhaft zum attraktiven Arbeitgeber Ihrer zukünftigen Mitarbeiter. 

Wie geht es Ihnen als Unternehmer mit der derzeitigen herausfordernden Situation? Inwieweit spüren Sie bereits die Auswirkungen der Corona-Krise? Was sind nun Ihre größten Schwierigkeiten? Gibt es Ihrer Meinung nach auch Chancen aufgrund der Veränderungen, die diese Krise mit sich bringen wird?

 

Mag. Ulrike Huemer
Texterin & Inhaberin von "TextmitContent"

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen